Wie funktioniert das Gehirn bei Kindern & Jugendlichen

Unser Gehirn: Von Neandertalern, Dinos und uns Eltern 

29. Juli 2023

Dinosaurier und Parties

Haben Sie jemals darüber nachgedacht, warum Ihr Kind manchmal so reagiert, als würde es mit einem Dinosaurier konfrontiert werden, obwohl es nur darum geht, das Zimmer zu putzen?

Oder warum Ihre Tochter in Tränen ausbricht, wenn Sie ihr sagen, dass sie noch nicht alt genug ist, um allein zu einer Party zu gehen? 

Dann sind Sie hier genau richtig! 

Ich führe Sie durch die faszinierende Welt des menschlichen Gehirns und zeige Ihnen, warum der Bereich unseres Gehirns, der für unsere Überlebensinstinkte und Emotionen zuständig ist, oft schneller reagiert als der, der für unsere rationalen Gedanken zuständig ist.

Eine kleine Zeitreise unseres Gehirns

Unser Gehirn ist das Ergebnis von Millionen Jahren Evolution. Denken Sie an Ihr Gehirn wie an eine Zeitkapsel, die verschiedene Epochen unserer Geschichte enthält.

Da gibt es 

  • das Reptiliengehirn, das sich um grundlegende Überlebensfunktionen kümmert,
  • das limbische System, das unsere Gefühle und Emotionen steuert und 
  • der Neokortex, unser rationales Denkzentrum

Diese Bereiche haben sich in dieser Reihenfolge entwickelt und repräsentieren verschiedene Stufen unserer evolutionären Geschichte.

Warum das emotionale Gehirn manchmal die Kontrolle übernimmt

Jetzt fragen Sie sich vielleicht:

„Warum flippt mein Kind aus, wenn es um Hausaufgaben, Gemüseessen oder das Aufräumen des Zimmers geht?“

Nun, das liegt an der Art und Weise, wie unser Gehirn entwickelt wurde.

Da das emotionale Gehirn (limbisches System) vor dem rationalen Gehirn (Neokortex) entwickelt wurde, ist es oft schneller und stärker in seiner Reaktion, besonders in stressigen Situationen.

Kindergehirne sind eine Baustelle

Jetzt kommt der spannende Teil:

Kinder- und Jugendgehirne sind noch nicht voll entwickelt.

Besonders der präfrontale Kortex, der Bereich des Gehirns, der für die Impulskontrolle, die Planung und die Entscheidungsfindung verantwortlich ist, reift erst in den mittleren bis späten Teenagerjahren aus.

Das bedeutet, dass Kinder und Jugendliche oft aus ihrem emotionalen Gehirn heraus reagieren, bevor ihr rationales Gehirn die Chance hat, einzugreifen.

Wie Sie als Eltern helfen können

Als Eltern können Sie viel tun, um Ihren Kindern zu helfen, ihre emotionalen und rationalen Gehirne in Einklang zu bringen.

Sie können zum Beispiel 

  • klare Regeln und Grenzen setzen, die Sicherheit und Struktur bieten,
  • eine offene Kommunikation fördern und 
  • Ihren Kindern helfen, ihre Gefühle zu benennen und zu verstehen und
  • erinnern Sie sich daran, geduldig und verständnisvoll zu sein

Ihre Kinder sind immer noch dabei, zu lernen, wie sie ihr Gehirn am besten nutzen können!

Wie funktioniert das Gehirn bei Kindern & Jugendlichen

Das Gehirn – ein lebenslanger Lernprozess 

Die gute Nachricht ist, dass unser Gehirn ein lebenslanger Lernprozess ist.

Mit der Zeit und Erfahrung wird das rationale Gehirn immer besser darin, das emotionale Gehirn in Schach zu halten.

Und obwohl der Weg dorthin manchmal turbulent sein kann, ist es eine unglaublich lohnende Reise, Ihr Kind dabei zu unterstützen und zu beobachten, wie es wächst und lernt.

Fazit

Unser Gehirn ist ein faszinierendes, komplexes und dynamisches Organ, das eine Schlüsselrolle dabei spielt, wie wir auf die Welt um uns herum reagieren.

Und während es manchmal scheint, als würden unsere Kinder (und vielleicht auch wir selbst 😉) eher von Dinosauriern und Neandertalern gesteuert, ist es beruhigend zu wissen, dass dies nur ein Teil des Prozesses ist. 

Mit Geduld, Verständnis und ein wenig Hirnwissenschaft können wir unseren Kindern helfen, ihr emotionales und rationales Gehirn in Einklang zu bringen und ihr volles Potenzial zu entfalten. 

Also, schnallen Sie sich an und geniessen Sie die Reise durch die faszinierende Welt des menschlichen Gehirns – es wird sicherlich eine aufregende Fahrt!

PS:

Hört sich das toll für Sie an und nach dem Weg, den Sie einschlagen möchten? Aber Sie sind noch nicht ganz sicher, wie Sie es genau angehen sollen? Völlig normal, das geht vielen so!

Keine Sorge, ich bin hier, um Ihnen gerne zu helfen und Sie zu unterstützen. Buchen Sie einfach unverbindlich mein kostenloses Vorgespräch! Hier geht’s zum Online-Kalender

Ich freue mich darauf, Sie kennenzulernen!

Herzlich

Das könnte Sie auch interessieren:

Geschwister als Rivalen – Was Eltern wissen müssen

Geschwister als Rivalen – Was Eltern wissen müssen

Im neuesten Blogbeitrag werfen wir einen Blick auf die Herausforderungen der Kommunikation mit AD(H)S-Kindern und das damit verbundene Gehirnchaos. Erfahren Sie, warum Stresszustände wie Kampf, Flucht, Erstarrung und Ohnmacht gerade bei den ADHS-Kindern schneller ausgelöst werden und wie das Zusammenspiel von „Kapitän“ und „launischer Diva“ im Gehirn abläuft. Entdecken Sie, warum das obere Gehirn bei ADHS-Betroffenen langsamer reift und wie Eltern durch gezielte Kommunikation Einfluss nehmen können, um die „launische Diva“ zu beruhigen.
Für mehr Unterstützung zum Thema „ADHS“ – kontaktieren Sie mich! Davon hab‘ ich Ahnung 😉. Hier geht’s zum direkten Angebot auf meiner Website.

mehr lesen

Wie Eltern von ADHS-Kindern gekonnt kommunizieren

Im neuesten Blogbeitrag werfen wir einen Blick auf die Herausforderungen der Kommunikation mit AD(H)S-Kindern und das damit verbundene Gehirnchaos. Erfahren Sie, warum Stresszustände wie Kampf, Flucht, Erstarrung und Ohnmacht gerade bei den ADHS-Kindern schneller ausgelöst werden und wie das Zusammenspiel von „Kapitän“ und „launischer Diva“ im Gehirn abläuft. Entdecken Sie, warum das obere Gehirn bei ADHS-Betroffenen langsamer reift und wie Eltern durch gezielte Kommunikation Einfluss nehmen können, um die „launische Diva“ zu beruhigen.
Für mehr Unterstützung zum Thema „ADHS“ – kontaktieren Sie mich! Davon hab‘ ich Ahnung 😉. Hier geht’s zum direkten Angebot auf meiner Website.

mehr lesen

Newsletter Anmeldung

Bekommen Sie ungefähr 2x im Monat wertvolle Informationen rund um das Eltern-Sein und die Begleitung von (ADHS-)Kindern und Jugendlichen.

*Ihre Daten werden lediglich zur Bearbeitung Ihres Anliegens, der Eintragung in meine Newsletterliste, verarbeitet. Selbstverständlich können Sie sich jederzeit und ohne Angabe von Gründen wieder aus dem Verteiler austragen. Mehr Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.